Herbst Winter.. und die Esel?

… plötzlich war es nass, ganz ungewohnt.. nicht nur für mich, beim täglichen sauber machen der Esel Bereiche, sondern auch für die Esel… die es doch so gerne trocken mögen.

Sobald es regnet (Nieselregen geht noch) geht kein Esel mehr unter dem Dach hervor, ich nenne diese Tage immer.. “Esel-Mast-Tage” … da die Esel jedes mal wenn sie mich sehen laut rufen und nach mehr Heu verlangen! Wenn es dann doch mal ein paar Stunden trocken bleibt gehen sie tatsächlich auch raus auf die Wiese, aber bevor der nächste Schauer kommt sind sie wieder unter Dach und wollen.. Futter!

Trotzdem haben Sie Lust auf Ausflüge und stehen sofort am Zaun wenn “neue” Menschen auf dem Hof ankommen. Im Moment wachsen im Wald überall tolle Pilze, und auch wunderschöne Fliegenpilze  ann man bestaunen, wenn man die Pausen der Esel nutzt und ein wenig umher schaut.

Tzara, unsere Grosseseldame muss aktuell mal wieder mit Decke laufen, da sie bei dem feuchten Wetter immer schnell Probleme mit dem Rücken bekommt, aber so muss man auch weniger Esel putzen :) besonders im Winter, wo sich der ein oder andere Esel doch gerne mal im Schlamm wälzt (Jasper).

Wer  also noch gerne einen tollen Tag mit Eseln erleben möchte, einfach anrufen, wir wandern das ganze Jahr durch.. es sei denn bei Sturm und Gewitter, da bleiben die Esel lieber unter Dach (wir Menschen sicherlich auch)

Ebenso kommen die Ziegen langsam wieder nach Hause in den Stall und dann darf auch Flick Flack, Beisser oder Frl Rottenmeier wieder mit auf Tour gehen.

 

 

Comments are closed.